Burglengenfeld: Wohnungsbrand endet tödlich

Beim Brand eines Wohnhauses am Samstagabend gegen 20:15 Uhr ist ein Mensch ums Leben gekommen. Dabei dürfte es sich nach Angaben der Polizei um einen der beiden Bewohner – einen 47-jährigen Mann – handeln. Er wurde von den Einsatzkräften in ein Krankenhaus gebracht. Er verstarb jedoch kurz darauf.

Passanten hatten auf dem Dachstuhl eines teilweise leerstehenden Gebäudes offenes Feuer entdeckt. Durch Klingeln versuchten sie, die Bewohner auf das Feuer aufmerksam zu machen. Daraufhin verließ ein 78-jähriger Bewohner das Haus selbständig. Er blieb unverletzt, kam jedoch vorsorglich zur Überwachung in ein örtliches Krankenhaus.

Durch die rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte das Feuer nach rund einer halben Stunde gelöscht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100.000 Euro.

Die Brandursache ist laut Angabe der Polizei derzeit noch nicht geklärt. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen übernommen und noch in der Nacht mit der Arbeit am Brandort begonnen. (awa)