Grafenwöhr: Polizist leicht verletzt nachdem Streit über Parkverhalten eskalierte

In Grafenwöhr ist am vergangenen Samstagabend ein Streit eskaliert. Dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt.
Gegen 22:45 Uhr wurde eine Frau wiederholt von einem Nachbarn wegen ihres Parkverhaltens kritisiert. Der 26-jährige Freund der Frau bekam dies mit, woraufhin er den Nachbarn beleidigte und ihm drohte. Kurz darauf ging er in dessen Garage und schleuderte ein Holzregal in die Ecke, wie die Polizeiinspektion Eschenbach mitteilte.

Daraufhin verständigte der Nachbar die Polizei. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, versuchten sie den Mann zu beruhigen. Dieser wurde allerdings zunehmend aggressiver und flüchtete in das Mehrfamilienhaus, als er seine Personalien angeben sollte. Dort wurde er von der Polizei festgehalten und schließlich festgenommen, da er aktiven Widerstand leistete und versuchte aus der Festhaltung zu entreißen. Es folgte die Fesselung mit Handschellen. Laut Polizei zog sich bei dem Gerangel ein Beamter der Polizei Neustadt an der Waldnaab Verletzungen am Arm zu.

Nach der Festnahme folgten weitere Beleidigungen des jungen Mannes. Weil er einen Alkotest verweigerte, wurde er zur Blutentnahme in das Krankenhaus Kemnath gebracht. Nach der Blutentnahme stimmte er plötzlich einem Alkotest zu. Das Ergebnis: Über zwei Promille. Da sich der Mann auch im weiteren Verlauf nicht beruhigen lies und um weitere Straftaten vorzubeugen, verbrachte er den Rest der Nacht in einer Haftzelle. Da er gesundheitliche Probleme äußerte, bescheinigte ein Arzt vorher seine Haftfähigkeit, so die Polizeiinspektion Eschenbach. Wie die Polizei außerdem bestätigte, konnte ein Teil seines aggressiven Verhaltens durch eine polizeiliche Body-Cam-Aufnahme festgehalten werden.

Auf den 26-Jährigen kommen Strafanzeigen unter anderem wegen Widerstand, Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung und Sachbeschädigung zu.

(lw)