Leuchtenberg: Kampf der Komponisten

Wolfgang Amadeus Mozart: Das verrückte Genie, das ganze Generationen mit seiner Musik begeistert ist weltbekannt. Aber kennen Sie auch Antonio Salieri? Er war der Wiener Hofkomponist im 18. Jahrhundert. Beide hatten ein großartiges Talent und wurden so schnell zu Kontrahenten. Doch wer ist der bessere Komponist und erhält die Gunst des Kaisers? Und wer war eigentlich für den Tod von Mozart verantwortlich? War es Selbstmord oder die hinterhältige List vom neidischen Salieri?

Genau diesen Fragen nimmt sich das musikalische Drama Amadeus von Peter Shaffer an. Dieses wurde 1979 uraufgeführt. Der dazugehörige Film wurde mit acht Oscars ausgezeichnet. Jetzt wird das spektakuläre Bühnenschauspiel auf der Burg Leuchtenberg aufgeführt. Es ist eines der diesjährigen Stücke der Burgfestspiele auf der dortigen Freilichtbühne.

Insgesamt liefen die Vorbereitungen und Proben für Amadeus rund ein Jahr. Etwa zwanzig Personen vor und hinter der Bühne geben ihr bestes, um eines der anspruchsvollsten musikalischen Dramen zu inszenieren. Diesen Freitag feiert der Theaterkrimi auf der Burg Leuchtenberg Premiere. Bis Ende Juli kann das Stück gesehen werden. Karten gibt es unter hier.

(sh)