Frank Pabst im Portrait

Vor allem für Kinder ist es ein wahres Paradies – der Wild- und Freizeitpark Höllohe im Landkreis Schwandorf. Schon seit 45 Jahren können Besucher hier herkommen, ohne Eintritt bezahlen zu müssen. Das ist vor allem durch ehrenamtliches Engagement möglich. Einer, der mehr als die Hälfte seines Lebens Energie und Zeit in die Höllohe gesteckt hat, ist Frank Pabst. Jetzt gibt er seinen Posten als Geschäftsführer ab – wir blicken mit ihm zurück. (jl)