Waldarbeiter bei Kronau schwer verletzt

Spätfolgen von Sturmtief „Fabienne“. Ein Forstarbeiter erlitt heute Morgen bei Aufräumarbeiten einen schweren Unfall.

Im Steinwald nahe Kronau im Landkreis Tirschenreuth war der 40-Jährige gegen 9:00 Uhr mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Diese wurden aufgrund des Sturms am vergangenen Wochenende notwendig.
Als der Waldarbeiter eine circa 70 cm starke Fichte, die mit dem gesamten Wurzelstock umgeworfen wurde, absägte, wurde er vom unter Spannung stehenden Stamm umgeworfen und eingeklemmt. Ein Kollege konnte ihn sofort befreien. Er sägte dazu ein circa 1,5 m langes Stück vom Stamm ab. Danach verständigte er die Rettungskräfte.
Wegen des unwegsamen Geländes rückten die Bergwacht und ein Rettungshubschrauber mit Seilwinde an.

Der 40-Jährige wurde mit einem Beinbruch ins Klinikum Bayreuth gebracht.

(bg / Videoreporter: Roland Wellenhöfer)