Oberpfalz: Bezirkstag in Bayern

Nahezu an jeder Ecke, an jedem Baum oder Laternenpfahl hängen sie – die Wahlplakate. Spätestens damit wird wohl jedem Wähler in der Region klar gemacht: Am 14. Oktober sind Landtagswahlen. Das am selben Tag aber auch die Bezirkswahlen in Bayern stattfinden, geht da oft unter. Dabei ist der Bezirkstag gerade für die Belange in der Region unabdingbar. Als dritte kommunale Ebene, neben den Gemeinden und Landkreisen, ist er nämlich Träger vieler Einrichtungen im Bereich des Gesundheits- und Bildungswesens. Außerdem ist der Bezirk Oberpfalz in der Kultur- und Heimatpflege für die Sanierung und Erhaltung von Denkmälern und Gebäuden, wie das Kloster Speinshart, zuständig.

In der Oberpfalz hat der Bezirkstag 16 ehrenamtliche Mandatsträger. In ganz Bayern gibt es 180 und damit genau so viele, wie der Landtag Sitze hat. Das Wahlsystem ist ebenfalls das Gleiche. Im Gegensatz zum bayerischen Landtag ist es dem Bezirkstag allerdings erlaubt, auf die Fünf-Prozent-Hürde zu verzichten.

Am Wahlsonntag werden aber trotzdem zunächst die Stimmen für den Landtag ausgezählt. Mit einem vorläufigen Ergebnis für die Bezirkswahlen ist also erst am Montag Mittag zu rechnen. (ed)