Tirschenreuth: Fische trotzen der Hitze

Thomas Beer, der Vorsitzende der Arge Fisch im Landkreis Tirschenreuth, sieht die Situation für die Teichwirte hinsichtlich des Sommerwetters noch entspannt. Noch drohe kein Fischsterben im Landkreis, meint er. Trotz der Hitze habe es im Landkreis Tirschenreuth immer noch etwas mehr in der Nächten heruntergekühlt als in anderen Landkreisen.

Zudem sei positiv, dass die Teiche etwas tiefer sind als die beispielsweise in Franken. Das mache sich auch an der Temperatur in den unteren Schichten der Teiche bemerkbar. Zudem habe es im zurückliegenden Winter genügend Niederschläge gegeben, sodass die Teiche trotz der hohen Verdunstung noch vergleichsweise gut gefüllt sind.

Sollte es allerdings mit der Hitze weitergehen, dann könnte es kritisch werden. Schon jetzt betrage die Wassertemperatur an der Oberfläche rund 30 Grad. Ein Problem ist laut Beer noch deutlich gravierender im Landkreis Tirschenreuth als die hohen Temperaturen: das Problem mit den Kormoranen, Fischottern und Reihern. (tb)