Weiden: Wissenschaftstag zum zweiten Mal in der Oberpfalz

Zehn Jahre nach Amberg ist jetzt Weiden dran: Der dreizehnte Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg ist zum zweiten Mal in der Oberpfalz. Unter dem Motto „Gateway ländliche Räume“ ladet die Stadt Weiden zusammen mit den Landkreisen Tirschenreuth und Neustadt an der Waldnaab und der OTH Amberg-Weiden in die Max-Reger-Halle ein.

Mit der OTH und zahlreichen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen ist Weiden auf der einen Seite Bildungsstadt. Auf der anderen Seite ist sie mit vielen Unternehmen von Weltgeltung auch ein Wissenschaftsstandort. Das macht sie zu einem passenden Gastgeber für den dreizehnten Wissenschaftstag.

Die Veranstaltung gilt als wissenschaftliches Schaufenster Nordbayerns und wird vom Forum Wissenschaft der Metropolregion Nürnberg organisiert. Als Auftakt gibt es dieses Jahr eine Talkrunde zum Thema „Gateway ländliche Räume.“ Danach fünf Veranstaltungsreihen, die die Zukunftsthemen und Herausforderungen der heutigen Zeit aufgreifen. Von Arbeit und Bildung 4.0 über Gesundheit als Chance für Versorgung und Wirtschaft bis hin zu Logistik und E-Commerce.

Die Teilnahme am Wissenschaftstag ist kostenfrei. Um eine Anmeldung wird trotzdem gebeten. Hier finden Sie das Programm und das Anmeldeformular.

(vl)